Prof. Dr. Claudia Loebbecke, M.B.A.

Seminar für Medien- und Technologiemanagement

Universität zu Köln

Raum 214, Pohligstr. 1, 50969 Köln

Tel.: +49-221-470-5363, Sekr. -5364

claudia.loebbecke<at>uni-koeln.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung per eMail

 


Frau Universitätsprofessorin Dr. Claudia Loebbecke ist seit Januar 2000 Direktorin des Seminars für Medien- und Technologiemanagement an der Universität zu Köln. Seit 2012 ist sie Mitglied im Stiftungsrat des Leibniz-Informationszentrums Wirtschaft - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften, seit 2015 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK), seit 2016 Mitglied im Wissenschaftlichen Arbeitskreis für Regulierungsfragen (WAR) der Bundesnetzagentur (BNetzA) und gewähltes stellvertr. Mitglied im WDR-Rundfunkrat, sowie seit 2018 gewähltes Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste und Aufsichtsratsmitglied des WIK und der WIK Consult, einer 100%igen Tochter des WIK.

Ihre akademische Ausbildung umfasst ihren Abschluss zur Diplom-Kauffrau (1990) und ihre Promotion (1995, Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Szyperski) an der Universität zu Köln sowie ihren M.B.A. der Indiana University, Bloomington, Indiana, USA (1991) - letzteres Studium unterstützt durch ein Fulbright-Stipendium (1986/87) und ein DAAD-Stipendium (1990/91). 2013 erwarb sie das Executive Certificate 'Management and Leadership' des Massachusetts Institute of Technology (MIT), 2018 absolvierte sie ebenfalls am MIT den Executive Education Course 'Artificial Intelligence: Implications for Business Strategy'. Schließlich schloss sie 2018 den Zertifikatslehrgangs 'Governance, Risk, Compliance & Fraud Management, Focus: Governance' der Steinbeis Hochschule in Berlin zum 'Zertifizierten Aufsichtsrat' ab.

In den Jahren 2013-2016 war sie 'Board Member' und 'Division Head' der 'European Academy of Sciences' (EURASC), 2015 Wissenschaftliche Gründungsdirektorin des Grimme Forschungskollegs an der Universität zu Köln und 2011-2013 Mitglied der 'High Level Group (HLG) on Innovation Policy Management to the European Council'. 2005-2006 bekleidete sie das Amt der gewählten Präsidentin der weltweiten 'Association for Information Systems (AIS)' und wurde 2012 zum AIS Fellow ernannt. Seit 1991 ist sie Mitglied der Honor Society 'Beta Gamma Sigma'.

Zudem ist Claudia Loebbecke Mitglied des 'Honorary Board' des Journal of Strategic Information Systems (JSIS), der 'Advisory Boards' des Information Systems Research (ISR) und des Journal of Information Technology (JIT) sowie mehrerer internationaler Editorial Boards. Zwischen 1997-2015  war sie sieben Jahre 'Senior Editor' des Information Systems Journal (ISJ) und zwölf Jahre des Journal of Strategic Information System (JSIS).

Von 1998 bis Ende 1999 besetzte sie an der 'Copenhagen Business School' den ersten Lehrstuhl für Electronic Commerce Europas (KRAK Chair). Weitere Stationen ihres beruflichen Werdeganges waren die Erasmus Universität (Rotterdam), McKinsey & Co. (Düsseldorf), INSEAD (Fontainebleau) sowie das BIFOA an der Universität zu Köln. Jeweils mehrmonatige Forschungsaufenthalte verbrachte sie an der Sloan School (CISR) des MIT (USA), der Bentley University (USA), der London School of Economics, der LUISS Universität (Rom, Italien), der Universität Paris-Dauphine, der University of New South Wales (Sydney, Australien) und der Hong Kong University of Science and Technology.

Für ihre Studie 'Assessing Cloud Readiness' mit Dr. T. Thomas und T. Ullrich (beide Continental AG) wurde sie 2011 mit dem Forschungspreis der 'Society for Information Management' (www.simnet.org) ausgezeichnet. Ihre aktuelle Forschung befasst sich mit Geschäftsmodellen und Management- und Regulierungsaspekten digitaler und kreativer Güter sowie der innovativen Nutzung neuer Medien-, Informations- und Telekommunikationstechnologien einschließlich Künstlicher Intelligenz bei der Gründung und digitalen Transformation von Geschäftsmodellen, Knowledge Management und Organisationsformen. Ihre Veröffentlichungen zählen mehr als 250 'peer-reviewed' Zeitschriften- und Konferenzbeiträge sowie mehr als 20 Fallstudien aus acht Ländern.

Publikationen            CV

© Seminar für Medien- und Technologiemanagement, Universität zu Köln